Kleinkind blog Bücher Aktionsspiele Kinderlieder Ausmalbilder Fingerspiele Reime Bastelideen Gruppenspiele Geschichten Brettspiele Singspiele Kindermund Spielzeugtipps Linktipps Impressum

      Kleinkind blog  

Kleinkind-online - Titelseite

Kochen für Kleinkinder
gesund und kreativ

Die Gewährleistung einer gesunden Ernährung von Kleinkindern ist mit zahlreichen Herausforderungen verbunden. Äußere Einflüsse wie Werbung machen schon den Kleinsten ungesunde Lebensmittel schmackhaft. Doch Süßigkeiten, schlechte Fette, Fertiggerichte und vieles mehr schaden der Gesundheit massiv und beeinflussen die Entwicklung des Organismus negativ.

Grund genug, dem täglichen Speiseplan des Nachwuchses Aufmerksamkeit zu schenken. Mit ein paar Tricks lassen sich Kinder spielend von gesunden Alternativen überzeugen. Die Kunst besteht darin, gesundes Essen kindgerecht zu „verpacken“. Ein paar Tipps, wie sich die Kleinsten für selbst gemachtes Essen begeistern lassen:

Das Auge isst mit

Beim Anblick von Brokkoli, Karotten und Co. verhalten sich viele Kinder eher zurückhaltend oder weigern sich sogar etwas davon zu essen. Häufig liegt das weniger am Lebensmittel selbst, sondern vielmehr an dessen Aussehen. Zerstampftes Gemüse wirkt auf viele Kinder wenig appetitlich und gekochte Erbsen, Kartoffeln oder Fisch werden nicht selten kritisch begutachtet. Sogar viele nährstoffreiche Obstsorten kommen nicht gut an.

Die Lösung kann eine andere Optik der Zutaten sein. Statt Gemüse wie gewohnt zuzubereiten, lohnt es sich, den Teller aus Kinderaugen zu betrachten und das Essen entsprechend kreativ zu servieren. Kinder nehmen die Welt völlig anders wahr als Erwachsene. Sie sehen überall bunte Farben sowie Formen und lassen selbst langweilige Objekte mit Hilfe ihrer Fantasie zu spannenden oder lustigen Dingen werden. Eltern sind daher gut beraten, in der Küche genauso viel Fantasie walten zu lassen, wie ihre Kinder beim Spielen.

Während sich Bananen mit wenigen Handgriffen in coole Bananen-Geister verwandeln, werden aus Äpfeln kleine Monster oder schöne Schwäne, wie dieses Video von Milbergs Kochzeit zeigt. Sogar einfachste Mahlzeiten wie Pfannkuchen mit Spargel, selbst gemachte Pommes oder Reis mit verschiedenen Gemüsesorten können auf dem Kinderteller mit etwas Einfallsreichtum clever arrangiert werden, um die Kleinsten zum Essen zu animieren. Tomatenringe, Paprika-Streifen und Erbsen ergeben zum Beispiel ein lachendes Gesicht und eine Scheibe Brot mit einem Brotaufstrich, Gurkenscheiben, etwas Schnittlauch und Salat einen lustigen Katzenkopf. Der Blick in das Videoportal YouTube ist durchaus lohnenswert. Dort gibt es viele tolle Anleitungen für kreative Zubereitungen.

In speziellen Kochbüchern zum Thema Kochen für Kinder findet man ebenfalls viele Ideen und Anregungen. Natürlich gibt es auch im Internet jede Menge Seiten, die sich diesem Thema widmen. Auf www.kinderrezepte.de findet man beispielsweise tolle Rezepte für gesundes, kindgerechtes Essen. Neben nährstoffreichen Gerichten gibt es auch Geburtstagskuchen für Mädchen und Jungen.

Kleinigkeiten mit großer Wirkung

Um Lebensmittel sehr schnell und gleichzeitig originell auf den Teller zu bringen, kann sich die Anschaffung von Ausstechern lohnen. Ausstechformen gibt es in allen erdenklichen Formen von Tieren über Fahrzeuge bis hin zu Superhelden. Egal ob Zucchini, Brot oder Käse – werden Zutaten mit solchen Formen ausgestochen, wird sie kaum ein Kind verschmähen, sondern mit Begeisterung probieren.

Fingerfood – praktisch und lecker

Fingerfood ist für Kinder ideal. Es ist einfach zu essen, da man nicht mit Messer und Gabel hantieren muss, was kleinen Kindern oft noch schwer fällt und sie zur Verzweiflung treibt, wenn sie Hunger haben, aber das Essen zurück auf den Teller plumpst statt im Mund zu landen. Es ist besonders für Unterwegs und auch als Brotzeit im Kindergarten sehr praktisch und kann gut vorbereitet werden.
 


Die besten Rezepte für Ihr Kleinkind

Irgendwann nach dem 1. Geburtstag ist es soweit: Aus Babys werden Kleinkinder und wer gestern noch auf Karottenbrei & Co. stand, der will heute das Gleiche wie die Großen essen. Bei Mama und Papa häufen sich dann schnell die Fragezeichen: Wie würzig darf es sein? Was ist verträglich, was bereitet Probleme?
So macht Familienküche Spaß: Sättigende Getränke für Kaufaule, Fingerfood für kleine Erbsenpicker, Gesundes für Gemüseskeptiker - und zu jedem Gericht die Angabe, wie groß die Kinderportion sein sollte. Praktische Küchen-Basics, Infos zur Verarbeitung von Lebensmitteln und tolle Aufpepp-Tipps für Eltern machen das Kochen kinderleicht!

Fotos: www.pixabay.com

Selber kochen - mehr Spaß und Genuss

Neben dem optischen Anreiz kann das gemeinsame Kochen dazu beitragen, dass der Nachwuchs die Abneigung gegenüber bestimmten Lebensmittel verliert und gesundes Essen gerne verzehrt. Sobald Kinder mithelfen dürfen, nimmt die Akzeptanz in der Regel ganz automatisch zu. Außerdem lassen sich Kinder so an unverarbeitete und gesunde Lebensmittel heranführen.

Beim Kochen und Backen lernen Kinder, wo natürliche Lebensmittel herkommen, wie sie entstehen und wie sich diese zu etwas Leckerem verarbeiten lassen. Da die meisten Kinder sowieso gerne helfen und sich sogar freuen, wenn sie mit anpacken dürfen, bietet es sich an, diese Bereitschaft sinnvoll zu nutzen. Es gibt viele leichte Aufgaben, die von Kindern erledigt werden können. Beispielsweise können sie je nach Alter bereits die Zutaten für einen frischen Obstsalat schneiden.

Für die Sicherheit ist es dabei allerdings wichtig, dass entsprechend kindgerechte Utensilien verwendet werden. Dazu gehören ein gutes Kindermesser und eine rutschfeste Unterlage. Das Internetportal www.schneidebrett.net hat die Eigenschaften von Glas-, Holz- und Kunststoffbrettern aufgeführt und präsentiert die derzeit beliebtesten Modelle. Ist im Haushalt bereits ein passendes Schneidebrett vorhanden, welches allerdings nicht rutschfest ist, kann es durch das Unterlegen eines feuchten Küchentuches fixiert werden. Außerdem können Kinder nach entsprechender Einweisung Kuchenteig umrühren, Zutaten vermischen, Lebensmittel waschen und vieles mehr.

Erwachsene sollten beim gemeinsamen Werkeln in der Küche darauf Wert legen, dass Kinder beim Hantieren an der Arbeitsfläche eine Rücken schonende Haltung einnehmen. Mit Kinderstühlen oder kindersicheren Hockern steht dem unbeschwerten Kocherlebnis nichts mehr im Weg. Um die Freude am Kochen und Backen zu vergrößern, kann mit farbenfrohen Utensilien nachgeholfen werden.

Praktisches Zubehör für die Kleinsten, welches mehr Spaß in die Küche bringt:

strapazierfähige und schicke Kinder-Kochschürzen
Kochlöffel, Wellhölzer usw. in Kindergrößen
Backformen mit Tiermotiven
Bunte Teller und Schüsseln
Kochmützen

Da im Alltag oft die Zeit und auch Ideen fehlen, gibt es hier ein paar Rezeptvorschläge:

Pfannkuchen-Schnecke
Zutaten:

Mehl, Milch, Eier, Räucherlachs, Frischkäse, frische Kräuter
Zubereitung:
Pfannkuchen backen, mit Frischkäse, Kräutern und Lachs füllen, einrollen und in kleine Röllchen schneiden

Gemüse-Krokodil
Zutaten:
Gurke, Käse-Würfel, Cocktail-Tomaten, Paprika (gelb und rot), vier Gewürzgurken, eine Scheibe Karotte
Zubereitung:
Gurke an einer Seite längs einschneiden, so dass das Maul für das Krokodil entsteht. Die Karotten-Scheibe wird als Zunge eingesetzt. Zwei Cocktailtomaten mit Zahnstochern als Augen an der Gurke fixieren. Käse-Würfel, Paprika-Stücke und restliche Tomaten abwechselnd auf Zahnstocher aufbringen und in das Gurken-Krokodil stecken. Gewürzgurken als Beine befestigen.

Eier-Mäuse
Zutaten:
Eier, Schnittlauch, Radieschen, Nüsse
Zubereitung:
Eier pellen. Aus Radieschen die Ohren der Maus formen. Für das Schwänzchen das längliche Ende der Radieschen nehmen. Schnittlauch als Tasthaare einsetzen und mit den Nüssen die Augen in das Ei stecken.

Gurkenauto
Zutaten:
1/3 Gurke, Radieschen, Karotten
Zubereitung:
Gurke auf einer Seite oberhalb schälen. Radieschen als Fahrer und Karotten-Scheiben als Reifen an der Gurke mit Zahnstochern befestigen.

Sandwich-Spieß
Zutaten:
Vollkornbrot, Käse, Schinken, Karotten, Gurken usw.
Zubereitung:
Alle Zutaten mit einem Ausstecher auf die gleiche Form bringen und auf Schaschlik-Spieße aufstecken.

Noch mehr Rezepte und Informationen zum Thema Kochen mit Kindern hat das Frauenmagazin Brigitte online unter www.brigitte.de veröffentlicht.

Fazit: Damit Kleinkinder gesunde Lebensmittel gerne essen, braucht es Fantasie und Einfallsreichtum. Wer Zutaten mit originellen Ideen kindgerecht in Szene setzt, kann die Kleinsten spielerisch an eine ausgewogene Ernährung gewöhnen.

weitere Artikel:

Englische Spiele und Lieder

Schutzgitter für kleine Entdecker

Kindergeburtstag feiern


Kleinkind-blog-Themenübersicht

 

Kleinkind-online

Aktionsspiele Fingerspiele Gruppenspiele Singspiele
Kinderlieder Reime Geschichten Kindermund
Ausmalbilder Bastelideen Brettspiele Spielzeugtipps
Frühling Sommer Herbst Winter
Ostern Linktipps Advent Fasching
Blog Bücher Sitemap Impressum