Kleinkind-online - Singen Spielen und Basteln mit Kleinkindern

Bastelideen für Spielzeug

Wurfspiel

Wurfspiel

benötigt wird:

Körbchen, Joghurtbecher oä., Kordel oder Schnur, Murmel, Luftballon

und so wirds gemacht:

Murmel in die Einblasöffnung des Luftballons stecken.

Die Schnur oder Kordel hinter der Murmel am Luftballon festbinden. Nun den eigentlichen Ballon, der nicht benötigt wird, abschneiden.

Das zweite Ende der Schnur wird am Körbchen bzw. Becher unten mittig befestigt. Beim Körbchen kann man sie festbinden, beim Becher entweder mit Tesa festkleben oder ein kleines Loch in den Becher machen, die Schnur durchfädeln und durch einen Knoten sichern.

Alternativ zur "Luftballon-Murmel" kann man auch eine große Holzperle anbinden.

und so wird gespiel:

Den Korb halten, die Schnur baumeln lassen, hoch schwingen und die Murmel mit dem Korb einfangen

 

Werbung

Das Verbastelbuch
Das Mitmachbuch für die Allerkleinsten. Mit diesem Buch für Kinder ab 3 Jahren lernen bereits die ganz Kleinen die ersten einfachen Formen mit der Schere aus Papier auszuschneiden und sie auf ein illustriertes Blatt aufzukleben. Im Buch sind alle Papiermaterialien enthalten, um 8 einfache Bastelprojekte aus buntem Papier umzusetzen. Nach einfachen Anleitungen entstehen so schnell tolle kleine Kunstwerke, die an Oma, Opa oder Freunde als Erinnerung verschenkt werden können.

 

Fingerfarben

benötigt wird:

Mehl, Wasser, Speisefarbe, Schraubgläser

und so wirds gemacht:

Pro Farbe 100 ml Wasser mit 4-5 EL Mehl und etwas Speisefarbe vermischen und in ein Schraubglas geben.

Die Farben halten sich im Kühlschrank etwa 2 Wochen.

 

Einwurfdose

Schlitzdose

benötigt wird:

leere Dose mit Plastikdeckel (z.B. von Kaffeepulver), Schraubdeckel (z.B. von Babygläschen)

und so wirds gemacht:

In den Plastikdeckel der Dose einen Schlitz schneiden. Die Größe so anpassen, dass die Deckel gut durchpassen.

Die Dose evtl. bunt bekleben oder anmalen.

 

Musikbox

Gummibox

benötigt wird:

Karton (z.B. Schuhkarton), Gummiringe (am besten verschiedene Größen)

und so wirds gemacht:

In den Karton links und rechts kleine Schlitze in gleichen Abständen schneiden. Die Gummiringe um den Karton spannen und in den Schlitzen festklemmen.

Lockere Gummis ergeben tiefe, gespannte Gummis hohe Töne.

Fertig ist das Zupfinstrument.

 

Geräusche-Memory

benötigt wird:

optisch gleiche Behälter, die sich öffnen und schließen lassen, z.B. Streichholzschachteln, Überraschungseierkapseln, Filmdosen oä.

und so wirds gemacht:

In jeweils zwei der Behälter kommt der gleiche Inhalt. z.B. Suppennudeln, Büroklammern, Reis, Murmeln, Münzen, Perlen oder, oder, oder ...

Gespielt wird wie beim richtigen Memory, nur dass keine Karten aufgedeckt sondern die Behälter geschüttelt werden, um die beiden gleichen Teile zu finden.

 

Korkfloss

Korkfloss

benötigt wird:

Weinkorken, Deckel von Margarine-Becher oä., Fotoklebeecken oder doppelseitiges Klebeband, Zahnstocher, Papier

und so wirds gemacht:

Korken mit einem Sägemesser in Scheiben schneiden und mit den Fotoecken auf den Deckel kleben (3x3). Anschließend den Deckel passend zuschneiden. Einen Zahnstocher in die Mitte als Mast aufstecken und daran ein Papiersegel kleben.

Nun kann das Floß zu Wasser gelassen werden. Das Segel kann man gut mit transparente Klebefolie* wasserfest machen.

 

Springball

Springball

benötigt wird:

Zeitungspapier, Alubfolie, Gemüse-/Obstnetz, Faden, Gummiband

und so wirds gemacht:

Einen Bogen Zeitungspapier zerknüllen und daraus eine Kugel formen.

Das Gummiband drumbinden. Nun die Kugel mit Alufolie einhüllen und dann das Netz darüber spannen und mit dem Faden so zusammenbinden, dass die Gummischnur oben rausschaut.

Das überstehende Netz abschneiden - fertig.

 

Fingerpuppe

Fingerpuppe

benötigt wird:

Streichholzschachteln oder Karton (z.B. leere Toilettenpapierrolle), Papier, Kleber/Tesa, Wollreste, Stifte

und so wirds gemacht:

Die Hülle der Streichholzschachtel mit Papier umkleben oder ein Karton-Rechteck einmal falten und an den Seiten zusammenkleben.

Ein Gesicht aufmalen und Wolle als Haare ankleben.

Memory

Memory

benötigt wird:

Karton, doppelte Fotos oder ausgedruckte Bilder (5x5cm oder 200x200 Pixel), transparente Klebefolie* und evtl. bunte Klebefolie

und so wirds gemacht:

Den Karton in 5 x 5 cm große Quadrate schneiden. Die Bilder (am besten Dinge, die das Kind gut kennt z.B. Spielsachen, Tiere, Verwandte ...) auf die gleiche Größe schneiden und auf den Karton kleben.

Die Kärtchen mit Klarsichtfolie überziehen oder alternativ einlaminieren* . Die Rückseite evtl. noch mit einer bunten Folie bekleben, so dass jede Karte gleich aussieht.

Zum Farben lernen gibt es auf der Brettspiel-Seite das Klecksmemory mit pdf-Vorlagen zum Ausdrucken.

 

Knete

benötigt wird:

200 g Mehl, 100 g Salz, 1 EL Speiseöl, 1 EL Alaun (Apotheke), 300 ml kochendes Wasser, Speisefarbe

und so wirds gemacht:

Mehl in eine Schüssel sieben, Salz und Alaun unterrühren. Kochendes Wasser und Öl dazugeben und mit dem Rührgerät (Knethaken) durchmischen.

Den Teig dann aus der Schüssel nehmen und mit der Hand nochmals gut durchkneten. Anschließend die Speisefarbe mit einarbeiten.

Die Knete hält sich ca. 1 Jahr, wenn sie in einer geschlossenen Plastikdose kühl aufbewahrt wird.

 

Bilderbuch

selbstgemachtes Bilderbuch

benötigt wird:

Ordner (DINA5), Prospekthüllen, Fotokarton, Tesafilm, Kataloge, Zeitungen, Prospekte, Fotos ...

und so wirds gemacht:

Den Fotokarton in DINA5-Größe schneiden und mit ausgeschnittenen Bildern bekleben. Ideal ist ein Thema pro Seite. (z.B. Essen, Tiere, Fotos von der Familie, Alltagsgegenstände, geometrische Formen ...)

Die beklebten Seiten in eine Hülle stecken und mit Tesafilm oben zukleben. Die Hüllen in den Ordner heften. Alternativ kann man die Seiten auch einlaminieren und lochen.

Wer keinen Ordner zur Hand hat, kann die Seiten auch mit Wolle zusammenbinden.

 

Kastanienrutsche

Kastanienrutsche

benötigt wird:

2-3 leere Küchenrollen oder einige leere Toilettenpapierrollen, buntes Papier, Kleber und Tesafilm, Kastanien

und so wirds gemacht:

Die Papprollen mit Tesafilm oder Klebeband verbinden.

Anschließend die ganze Rolle mit buntem Papier bekleben und evtl. verzieren (z.B. mit Washi-Tape) oder anmalen.

Und schon kann das "Kastanienkullern" losgehen. Ein einfaches Spielzeug, das kleine Kinder fasziniert.

 

Kastanienpendel

Kastanienpendel

Kastanien eignen sich wunderbar als Spielmaterial.

Dieses lustige Pendelspiel lässt sich ganz einfach mit alltäglichen Materialien basteln.

Statt Kastanien können alternativ auch Murmeln verwendet werden.

Hier gehts zur Bastel- und Spiel-Anleitung

 

Luftballon-Tennis

Schläger

benötigt wird:

leere Küchenpapier-Rolle, Karton, Tesafilm, Klebeband oder Isolierband, Farbe, Klebefolie, Papierschnippsel... Luftballons

und so wirds gemacht:

Aus dem Karton einen Kreis mit ca. 30 cm Durchmesser ausschneiden. In die Küchenrolle links und rechts einen Schlitz schneiden (ca. 5 cm). Den Karton-Kreis in den Schlitz stecken. Die beiden Teile mit Klebeband fixieren.

Jetzt kann der Schläger noch nach Lust und Laune bemalt oder beklebt werden.

Nur noch den Luftballon aufblasen und schon kann das Spiel losgehen. Wie lange bleibt der Luftballon in der Luft?

 

Domino

Domino

benötigt wird:

Ausdruck der pdf-Vorlage, Pappe, Buntstifte, Schere, Kleber, evtl. transparente Klebefolie*

und so wirds gemacht:

Die Symbole der Vorlage bunt ausmalen. Gleiche Symbole mit gleicher Farbe. Anschließend die "Steine" ausschneiden und auf Pappe kleben.

Um sie etwas haltbarer zu machen, können sie mit transparenter Klebefolie oder Tesafilm überzogen werden. Alternativ kann man sie auch einlaminieren.

Die Bilder der Dominosteine kann man natürlich auch beliebig selbst gestalten - unsere Vorlage ist nur ein Vorschlag.

und so wird gespielt:

Die Kärtchen umdrehen, mischen und gleichmäßig an die Spieler verteilen. Jeder darf abwechseln einen Dominostein an eins der beiden Enden anlegen, aber nur, wenn er das gleiche Symbol hat.

Gewonnen hat, wer als erster keine Spielsteine mehr hat oder wenn keiner mehr anlegen kann, wer die wenigsten übrig hat.

 

Tetrapack-Laterne

Tetrapack-Laterne

benötigt wird:

Tetrapack, Tonpapier, Transparentpapier, Schnur, LED-Laternenstab*

und so wirds gemacht:

Den Tetrapack oben aufschneiden, gut auswaschen und außen mit Tonpapier bekleben.

Dann die gewünschten Muster ausschneiden und mit Transparentpapier hinterlegen.

Oben zwei Löcher durchstechen und den Faden daran befestigen. In diese Schlaufe den Stab einhängen.

 

nach oben