Kleinkind-online - Singen Spielen und Basteln mit Kleinkindern

Jahreszeiten / Wetter

Jahreszeiten

Es war eine Mutter
die hatte vier Kinder

den Frühling
den Sommer
den Herbst
und den Winter

Der Frühling bringt Blumen,
der Sommer den Klee,

Der Herbst bringt die Trauben,
der Winter den Schnee.


 

Es regnet

Es regnet, es regnet,
die Erde wird nass.
Das freu'n sich die Kinder,
da wächst auch das Gras.

Es regnet, es regnet,
es regnet seinen Lauf.
Und wenn's genug geregnet hat,
dann hört es wieder auf.

Es regnet, es regnet,
der Kuckuck wird nass.
Wir sitzen im Trocknen,
was schadet uns das?


 

Herbstreime

Kastanienfrüchte rund und braun
wohnten einst in einem Baum.
Sie hatten dicke Mäntlein an
mit vielen kurzen Stacheln dran.
Gemütlich blieben sie darin versteckt,
bis der Herbstwind sie geweckt.
Der zerrte sie mit Saus und Braus,
aus dem Mäntelein heraus.

(Verfasser: Christiane Kutik)

Der Herbst, der ist ein Malersmann,
er malt die grünen Blätter an.
In vielen Farben leuchtet bald
der bunt geschmückte Wald.


Blätterfall, Blätterfall,
Gelbe Blätter überall,
Raschel, raschel, es wird kalt,
Und der Schnee bedeckt sie bald.


 

Werbung

Schlaf schön, kleiner Igel
Die Tage werden kürzer und die Luft schmeckt nach Schnee. Für den kleinen Igel steht der erste Winterschlaf bevor. Aber bis es so weit ist, gibt es noch viel zu erleben und vorzubereiten. Das schafft der kleine Igel jedoch nicht allein. Hilfst du ihm dabei?

 

Igelreime

Das ist ein Igel.
Und das ist ein Spiegel
Schaut der Igel in den Spiegel
ruft: Ui, da ist ja noch ein Igel.


Was raschelt in dem Blätterhaufen?
Wer mag wohl darin laufen?

Dippel-dappel hin und her
rischel-raschel kreuz und quer.

Ha! Ich seh' ein Schnäuzchen blitzen
und auch viele Stachelspitzen.

Ich glaube, dass ihr es schon wisst,
dass das ein kleiner Igel ist.

Ich glaub', er ist davon gelaufen,
denn ich hör' nichts mehr im Blätterhaufen.


 

Löwenzahn und Pustblume

Lieber kleiner Löwenzahn,
ich schaue dich so gerne an.
So viele Sonnen vor dem Haus,
ich suche mir die schönste aus.

Pusteblume auf der Wiese
puste, puste kleine Liese,
dass die weißen Stengel fliegen,
sich im blauen Himmel wiegen.


 

Osterreime

Benjamin der Hase
läuft zickzack auf dem Feld,
macht Purzelbaum im Sonnenschein
und freut sich an der Welt.
Er springt zu allen Hasen,
schlüpft in den Bau und schreit:
"He, aufgewacht! Die Sonne scheint,
Ostern ist nicht weit!"
Da tummeln sich im Grünen
die Hasen fern und nah.
Und plötzlich wissen alle:
die Osterzeit ist da!


Osterhäschen, Osterhas
komm mal her ich sag dir was.
Laufe nicht an mir vorbei
schenk mir doch ein buntes Ei.


Unterm Baum im grünen Gras
Sitzt ein kleiner Osterhas'!
Putzt den Bart und spitzt das Ohr,
macht ein Männchen, guckt hervor.
Springt dann fort mit einem Satz
und ein kleiner frecher Spatz
schaut jetzt nach, was denn dort sei.
Und was ist's? Ein Osterei!


 

Sonnenblume

Eine Sonnenblume steht an unsrem Gartenzaun.
Außen gelbe Blätter, innen ist sie braun.

Kommt ein Vogel angeflogen, hat gar Hunger sehr.
"Bitte, liebe Sonnenblume, gib mir Kerne her."

Die Sonnenblume gibt ihm Kerne ohne Zahl.
"Danke liebe Blume, bis zum nächsten Mal!"


 

Werbung

Sonnenblumen für Mama
Die kleine Maus Pippa hat in ihrer Kita einen Sonnenblumenkern geschenkt bekommen. Daraus soll eine Sonnenblume für ihre Mama wachsen. Doch Pippas Bruder Pip knabbert ihn fast völlig auf! Was nun? Gut, dass die schlaue Amsel Rat weiß. Sie schickt die beiden Mäusekinder auf eine spannende Entdeckungsreise in ein großes Sonnenblumenfeld. Eine warmherzige Geschichte über Hilfsbereitschaft, Geduld und das Geheimnis vom Wachsen.

 

Unser Vogelhaus

Jetzt wird es draußen kalt
und weißer Schnee fällt bald.

Die Vögel fliegen hin und her
und finden oft kein Futter mehr.

Kommt, bauen wir ein Haus
und streuen darin Futter aus.

Für unsre liebe Vogelschar
so wie im vergangnen Jahr.


 

weiter

Abzähl-Reime


nach oben